Get in touch

PPA Advanced: Umgang mit Marktrisiken für Wind- und Solarenergie

Wie kann ich Risiken aus einem wachsenden PPA-Portfolio abschätzen und managen?

Register for PPA Advanced: Umgang mit Marktrisiken für Wind- und Solarenergie

Die Ära der Strombezugsvereinbarungen (PPAs) für Wind- und Solarenergie hat begonnen. Sie haben bereits einige Erfahrungen mit PPAs gesammelt und weitere Fragen sind aufgetaucht: Wie kann ich Marktrisiken bewerten? Wie beeinflussen zukünftige Entwicklungen auf dem Strommarkt in Europa meine Risikobelastung? Welche Vertragsstrukturen sind welchen Risiken ausgesetzt? Gibt es signifikante Unterschiede zwischen den Märkten? Wie kann ich dies am besten bewältigen, wenn die PPA-Volumina in meinem Portfolio steigen?

Was sind die Lernziele?

Nach diesem Live-Online-Training sind Sie in der Lage,

- welche Marktrisiken auf jedem der wichtigsten PPA-Märkte vorherrschen,

- wie die derzeitigen Marktteilnehmer diese Risiken sehen und handhaben,

- wie sich die Marktrisiken in den nächsten zehn Jahren voraussichtlich entwickeln werden, und

- wie Marktrisiken entlang der Wertschöpfungskette abgemildert werden können.

Agenda PPA Advanced: Umgang mit Marktrisiken für Wind- und Solarenergie

Session 1: Tiefgreifende Analyse der PPA-Märkte und -Strukturen in Europa

  • Welche Arten von PPAs sind in welchen europäischen Märkten üblich?

  • Übung I: Kartierung und Kategorisierung von PPA-Risiken

  • Pay-as-Produced, Pay-as-Nominated, Baseload, Virtual: Was sind die Preise, welche Risiken bestehen?

Session 2: PPA-Risiken – Sicht von corporates

  • Fifty shades of green: Was wollen Unternehmen und warum?

  • Beispiel-Fallstudien: Unterschiedliche Arten von Unternehmen und ihre Bedürfnisse

  • Buchhaltungsfallstricke für Unternehmen: Virtuelle vs. physische PPAs

  • Aktuelle Landschaft der Absicherungsprodukte in Europa

Session 3: PPA-Risiken – Sicht von EVUs und Produzenten

  • Aktuelle Landschaft der Absicherungsprodukte in Europa

  • Umwandlung des Preisrisikos: Cashflow und Stack-and-Roll-Hedge

  • Restrisiken beim Hedging

  • Beispiele: Wie man verbleibende Risiken für PPA-Portfolios überwacht und verwaltet (Preisvolatilitätsrisiko, Liquiditätsrisiko, Kurvenrisiko)

Session 4: Verständnis der Treiber von Marktrisiken

  • Verständnis des Marktpreisrisikos: Rohstoffe, Steuern, Wetter und Klimawandel

  • Überblick: Profil- und Strukturierungsrisiken in verschiedenen europäischen Märkten

  • Fusion aus Fundamentalmodel und Statistik: Der "Swarm Ansatz"

Session 5: Fallstudien zu Risikobelastung und Risikomanagement 1.0

  • Case Study 1: Risiken eines virtuellen Cross-Border PPA und Hedging-Effektivität

  • Fallstudie 2: Risikoverteilung des Volumen- und Profilrisikos eines Baseload-Solar-PPAs

  • Fallstudie 3: Auswirkungen von Portfoliostrategien auf verbleibende Risiken (für EVUs)

Session 6: Risikomanagement 2.0 – Portfoliooptimierung

  • Moderne Portfoliotheorie und ihre Anwendung für PPAs

  • Welche Arten von Risiken werden in welchem Maße durch Diversifikation beeinflusst?


Speakers

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte von Projektentwicklern, Betreibern von erneuerbaren Energieanlagen, Energieversorger, Direktvermarkter, Trader, Industrie

  • Mitarbeiter:innen der Energiewirtschaft aus den Bereichen Energiehandel, Vertrieb, Einkauf, Beschaffung, Portfolio- und Risikomanagement

Beispielhafter Use Case

Sie sind ein Profi in der Energiebranche und haben häufig mit Strombezugsvereinbarungen (PPAs) und ihren Risiken zu tun gehabt. Aufgrund steigender Volumina werden Risikomessung und -management für Sie immer wichtiger.

Als Anlagenbetreiber, Finanzier, Energieversorger oder industrieller Großverbraucher möchten Sie ein tiefgehendes Verständnis dafür entwickeln, welche Marktrisiken mit Ihren Strombezugsvereinbarungen (PPAs) verbunden sind und insbesondere, wie sie gemanagt werden können, zum Beispiel durch Absicherung oder Diversifikation in Bezug auf Geografien und Technologien. Sie möchten über eine Analyse historischer Daten hinausgehen und Einblicke in die grundlegende Risikomodellierung gewinnen, unter Berücksichtigung zukünftiger Entwicklungen auf den Strommärkten in ganz Europa.